Informationen für Heizungsbauer

Aus Aquarea Club
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Wir haben ein Problem.

Oder eine Chance, je nach Standpunkt. Aber fangen wir vorne an: Vor ungefähr einem Jahr haben wir diese Seite ins Leben gerufen, weil es mit der Geisha (so nennen wir ein bestimmtes Modell einer Wärmepumpe) für viele Hausbesitzer eine umweltfreundliche Heizung gibt, die ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis hat. Wir haben Infos gesammelt und Leute beraten, die sich auch so eine Wärmepumpe einbauen wollten. Dabei haben wir mittlerweile ein gutes Verständnis dafür entwickelt, wie man's macht, und wie besser nicht. Oder anders: Wir kennen das Gerät und seine Stärken und Schwächen in- und auswendig.

In diesem Jahr sind schon eine Menge Anlagen gebaut worden. Um mal einen Eindruck zu bekommen, schau mal hier drauf: Referenzinstallationen

Nun gibt es Leute wie uns, die gerne alles selber machen. Es gibt aber natürlich auch viele, die sich den Einbau nicht selber zutrauen, und die trotzdem gerne eine Geisha haben wollen. Und genau deshalb wollen wir hier gerne eine Liste von Installateuren aufbauen, die solche Aufträge annehmen.

Um was für Aufträge geht es genau?

Einfache Beispiel Hydraulik für Heizung und Warmwasser
Die Geisha vorm Haus
Mit flexiblen Rohren durch die Wand, noch nicht isoliert
Vorlauf und Rücklauf mit Luft- und Schlammabscheider
Wärmemengenzähler

Das hängt natürlich in erster Linie davon ab, ob neu gebaut oder modernisiert wird, und wie viel sich der Bauherr selbst zutraut. Häufig sieht die Situation aber ungefähr so aus:

  • Der Bauherr kauft über unsere Sammelbestellung die Geisha und wahrscheinlich auch noch einen von uns vorgeschlagenen Warmwasserspeicher.
  • Häufig stellt der Bauherr die Wärmepumpe draußen selbst auf ein Fundament und kümmert sich um die Kondenswasserableitung.
  • Falls der Heizungsbauer das nicht darf, kümmert er sich um den elektrischen Anschluss, indem er einen Elektriker beauftragt.
  • Spätestens jetzt kommst du ins Spiel:
    • Vorlauf und Rücklauf der Wärmepumpe werden über ein Dreiwegeventil an den Warmwasserspeicher und die Heizkreise angeschlossen.
    • Wärmemengenzähler, Luftabscheider, Sicherheitsventil, Schmutzfilter, KFE-Hähne etc. kommen dazu. Je nach Anlage auch noch Schlammabscheider, zusätzliches MAG.
    • Die Anlage wird befüllt, eventuell mit behandeltem Wasser, entlüftet und nach einer Anleitung von uns in Betrieb genommen.
  • Eine komplizierte Einarbeitung in die Regelung ist nicht nötig, da wir den Bauherren bei der richtigen Einstellung unterstützen!

Eventuell kommen aber auch noch andere Aufträge dazu:

  • Hydraulischer Abgleich
  • Neue, größere Heizkörper
  • Wandheizung, Fußbodenheizung
  • BAFA Beantragung

Ein paar Worte zur Haftung

Wärmepumpensysteme, die mit unserer Hilfe geplant sind, werden auf den Punkt oder sogar leicht unterdimensioniert. Das hilft gegen Takten und fördert einen effizienten Betrieb. Frieren muss trotzdem niemand, da:

  • Es sowieso nur alle paar Jahre so kalt wird, dass die Normaußentemperatur über mehrere Tage erreicht wird
  • dann durch anwesende Personen und Stromverbrauch erhebliche innere Gewinne dazukommen
  • an diesen besonders kalten Tagen einfach mal weniger gelüftet wird
  • häufig auch noch andere Wärmeerzeuger wie Kaminöfen vorhanden sind.

Der Bauherr trifft diese Entscheidung bei vollem Bewusstsein. Der Heizungsbauer soll dafür natürlich keine Verantwortung übernehmen, nur weil er den Einbau vorgenommen hat. Dies sollte zwischen euch klar besprochen und schriftlich festgehalten werden. Bei Bedarf können wir bestimmt eine Vorlage für solch eine Abrede entwerfen.

Know-How

Um das nochmal deutlich zu machen: Man braucht kein spezielles Know-How über Wärmepumpensysteme im Allgemeinen oder Panasonic im Speziellen. Wir können und wollen für alle wichtigen Punkte Vorgaben machen, gerade dort, wo sich die Wärmepumpen von Gas- oder Ölheizungen unterscheiden. Wichtig ist solides Handwerkszeug.

Wer will, kann dabei aber bestimmt eine Menge mitnehmen und Neues lernen: In Zukunft wird man an Wärmepumpen kaum noch vorbei kommen.

Zusammenarbeit

Wer Interesse hat, schreibt einfach mal eine Mail an Ralf: order@aquarea.smallsolutions.de

Schreibt bitte Namen, Adresse, Telefon und email dazu. Bitte auch, in welchem PLZ-Gebiet ihr ungefähr tätig werdet. Wir legen dann hier eine Liste mit euren Daten und einer Karte an, so dass sich unsere Nutzer bei euch melden können, wenn sie ihre Heizungsanlage planen.

Kostet nix und tut nicht weh! ;-)