Anlage Klausiy123

Aus Aquarea Club
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es soll eine Heisha in unser Passivhaus einziehen, zum einem soll sie uns vom Holzmachen etwas entlasten und zum Zweiten soll sie im Sommer für etwas Abkühlung sorgen und den weggedrosselten Solarstrom nutzen.

Die bisherige Anlage besteht aus 30m² Solar thermisch, wassergeführtem Kamin 15kW und einem 6700l Puffer gefüllt mit Totwasser.Die Restbeheizung erfolgt mit BKA und Fußbodenheizung. Heizung und Kamin hängen an einem Wellrohr WT, der zweite WT bedient die Solaranlage und der dritte WT ist für das Trinkwasser verantwortlich. Ein DLE sorgt im Winter für eine Temperaturanhebung für das Trinkwasser. Dadurch kann ich den Speicher weiter runter fahren und die Solaranlage kann auch mit geringeren Temperaturen laufen. Frischluft kommt über an eine KWL mit Feuchteregulierung. Dazu kommt einen 4,9kW elektrische Fotovoltaikanlage.

bisheriges Hydraulikschema
wo kommt die WP hin, rechts oder links der Hausecke? Wo den Anschluss herstellen? Rechts unten geht es zum Speicher, links zur FBH. Die Rohre oben gehen zum Kamin. Unten könnte der Durchbruch zur WP erfolgen.

Die WP ist angekommen und auch schon auseinandergenommen. Alle Blechteile der Verkleidung wurden mit Bitumenmatten beklebt. Schalldämmung der WP mit Bitumenmatten

Die Fundamente sind gesetzt und der Ablauf des Kondensats gesichert Fundament und Ablauf

Die Heisha steht und nun geht es an die Dämmung, erst mal der Dämmkasten für die Rohre. Start Dämmkastenaufbau

Erstes Digramm vom Laufverhalten, mit Ausfall der Cloud. erstes Diagramm

Diagramm aus der Cloud nach Sensorkalibrierung und Fertigstellung der Wärmedämmung. Temperatursprünge von VL und RL kommen vom Öffnen/Schliessen des Mischers und damit verbundener Förderung warmen Wassers aus dem Solar beheiztem 6700l Puffer. Laufverhalten bei Temp. um die 2°C.png